Kontakt

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Sanitär

Dierk Lause

Telefon: 03381 3495-0
E-Mail: info@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Heizung

Dierk Lause

Telefon: 03381 3495-11
Mobil: 0171 7716008
E-Mail: lause@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Klima&Lüftung

Kay Michel

Telefon: 03381 3495-17
Mobil: 0171 7735092
E-Mail: michel@htb-haustechnik.de

Robert Manske

Telefon: 03381 3495-18
E-Mail: manske@htb-haustechnik.de

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Alternative Energien

Karl- Christoph Hendrich

Telefon: 03381 3495-19
Mobil: 0171 4314222
E-Mail: hendrich@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Barrierefrei

Dierk Lause

Telefon:03381 3495-0
E-Mail: lause@htb-haustechnik.de

Monika Lause

Telefon: 03381 410544
E-Mail: monika.lause@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Service&Beratung

Kay Michel

Telefon: 03381 3495-17
Mobil: 0171 7735092
E-Mail: michel@htb-haustechnik.de

Robert Manske

Telefon: 03381 3495-18
E-Mail: manske@htb-haustechnik.de

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info NOVELAN
Systematische Abwärmenutzung mit NOVELAN - Referenzbeispiel.Mehr

Info STIEBEL ELTRON
Für Räume, die selten genutzt werden, bietet die Direktheizung CK 20 Premium eine Möglichkeit für komfortable Wärme. Mehr


Zuhause im Alter

Trotz zunehmender Herzschwäche und sinkender Mobilität noch in den eigenen vier Wänden zu leben, das ist der große Wunsch der 87-jährigen Frau Ruth Lautner. Ihr Problem?

Das gemeinsam mit den anderen Bewohnern des Einfamilienhauses genutzte Bad befindet sich im 1. Obergeschoss. Zu erreichen ist es für die Seniorin immer schwieriger und auch der Einbau eines Lifts scheidet aus, da das Bad nicht barrierefrei umgebaut werden kann. Was tun? „In dieser Situation habe ich lange überlegt und mich schließlich an die HTB Haustechnik GmbH Brandenburg gewandt“, erzählt die 87-Jährige.

„Da es sich bei der HTB um einen geschulten Fachbetrieb handelt, konnte ich mir sicher sein, dass alle Leistungen gut und aus einer Hand ausgeführt werden.“ Gesagt, getan. In einem ersten Termin begutachtet das Team um Sanitärmeister Marcell Hopf die Situation vor Ort und entwickelt gemeinsam mit Frau Lautner eine individuelle Lösung. „Die Herausforderung war, die Wünsche der Bewohnerin mit den Mindestanforderungen für den barrierereduzierenden Umbau in Übereinstimmung zu bringen. Darüber hinaus sollten natürlich auch eine Nachnutzung möglich sein und die Umbaukosten überschaubar bleiben“, erläutert der Experte für barrierefreien Umbau mit Blick auf Zuschüsse durch die Pflegekasse und zinsgünstige KfW-Kredite.Und so schlagen die Profis vor, einen bestehenden Flur mit separatem Eingang so umzubauen, dass ein barrierefreies Bad sowie ein Zugang zum danebenliegenden Zimmer, das als Schlaf- und Pflegezimmer dienen soll, entsteht. Innerhalb von zwei Wochen wird der Umbau realisiert. Von Sanitär-, Maurer-, Elektriker-. Fliesenleger- über Tür- bis hin zu Fensterbauleistungen wird alles von der HTB koordiniert und abgearbeitet. Heute lebt Frau Lautner dank Pflegedienst und Umbau noch immer in den eigenen vier Wänden. „Es ist toll, dass ich weiterhin zu Hause sein kann.“

Weitere Informationen rund um das Thema Barrierefreiheit erhalten Sie
Montag bis Mittwoch von 10-17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung direkt im Schauraum:
Potsdamer Straße 3-5
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon 0 33 81 / 34 95-0
Internet: Barrierefrei