Kontakt

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Sanitär

Dierk Lause

Telefon: 03381 3495-0
E-Mail: info@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Heizung

Dierk Lause

Telefon: 03381 3495-11
Mobil: 0171 7716008
E-Mail: lause@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Klima&Lüftung

Kay Michel

Telefon: 03381 3495-17
Mobil: 0171 7735092
E-Mail: michel@htb-haustechnik.de

Robert Manske

Telefon: 03381 3495-18
E-Mail: manske@htb-haustechnik.de

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Alternative Energien

Karl- Christoph Hendrich

Telefon: 03381 3495-19
Mobil: 0171 4314222
E-Mail: hendrich@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Barrierefrei

Dierk Lause

Telefon:03381 3495-0
E-Mail: lause@htb-haustechnik.de

Monika Lause

Telefon: 03381 410544
E-Mail: monika.lause@htb-haustechnik.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Service&Beratung

Kay Michel

Telefon: 03381 3495-17
Mobil: 0171 7735092
E-Mail: michel@htb-haustechnik.de

Robert Manske

Telefon: 03381 3495-18
E-Mail: manske@htb-haustechnik.de

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Fördermittel Aktuelle Fördermittel
Alle Fördermittel auf einen Blick. Mehr

Info Geberit
Geberit komplettiert sein Produktportfolio für bodenebene Duschen. Mehr

Info Zehnder
Zehnder Zenia – Handtuchwärmer, Handtuchtrockner, Infrarot-Heizkörper und Heizlüfter in einem. Mehr

Schont die Umwelt und den Geldbeutel

Beratungstag der HTB Haustechnik GmbH Brandenburg am 16.05.2015

Ob Holz, Kohle, Braunkohle, Kohlebriketts, Holzbriketts, Hackschnitzel oder Pellets - wer weniger abhängig von einzelnen Brennstoffen und den damit verbundenen steigenden Energiepreisen sein will, für den können Festbrennstoffkessel eine echte Alternative sein. So wie für Dennis Glogner aus Beelitz, der gemeinsam mit seinen Eltern ein 200qm großes Haus aus dem Jahr 1912 bewohnt. Nach der kompletten Sanierung 2001 hat er im letzten Jahr einen Festbrennstoffkessel von CTC installieren lassen und ist rundum zufrieden. „Wir hatten früher eine Schwerkraftheizung im Haus. Da war das Heizen mit Kohle und Holz immer sehr mühsam“, berichtet der gelernte Trockenbauer. „Als mein Vater dann über 70 Jahre alt wurde, habe ich gesagt: ‚Jetzt schlagen wir zu und erneuern die Heizung‘“.

Gesagt, getan. Gemeinsam mit seinem SHK-Fachbetrieb entschied sich Glogner für den CTC-Festbrennstoffkessel. „Ich komme gut an Holz ran und wollte einfach unabhängig sein“, beschreibt er seine Motivation. Heute möchte er den Komfort nicht mehr missen. „Ob Pellets, Holzscheite oder Kohle - wenn ich jetzt einmal am Tag heize, reicht das“, sagt der Vater eines Kindes mit Blick auf den 1.000l Pufferspeicher.

Ein Effekt, den auch Dierk Lause, Heizungsbaumeister und Geschäftsführer der HTB Haustechnik GmbH Brandenburg, bestätigt. „Brennstoffe haben unterschiedliche Heizwerte, daher kann man bei Festbrennstoffkesseln einen Brennstoff bevorzugen, der im Gegensatz zum Holz, einen deutlich höheren Heizwert hat, wie beispielsweise Kohle“, erläutert der Heizungsexperte. Der besondere Vorteil dabei? Auch die Preise von Brennstoffen schwanken oft deutlich. Das macht einen Allesbrenner zusätzlich attraktiv. „Hinzu kommt bei den im südschwedischen Ljungby seit mehr als 85 Jahren produzierten Heizkesseln von CTC, das sie extrem sparsam und ausgeklügelt sind. Die heizen nicht - die denken mit“, so Lause unter Verweis auf die attraktiven Fördermöglichkeiten direkt vom Bund.

Kleiner Tipp: Beim großen Beratungstag der HTB Haustechnik GmbH Brandenburg am 16.05.2015 von 10-14 Uhr in der Niederlassung Bad Belzig, Lübnitzer Straße 26/27, 14806 Bad Belzig können Sie nicht nur die neueste Generation moderner Festbrennstoffkessel kennen lernen, sondern sich auch exklusiv über weitere moderne Heizsysteme informieren. Um 11 Uhr findet dazu ein Fachvortrag statt.

Weitere Infos:
HTB Haustechnik GmbH Brandenburg
Telefon 0 33 81 / 34 95-0